HATE SPEECH

FAKE NEWS

MEINUNGSMACHE

An dieser Stelle geben wir einen Einblick, der sich aus unterschiedlichen Blickwinkeln den Themen Populismus und Meinungsbildung nähert. Hier stellen wir die Ergebnisse aus unseren Interviews und unserer Umfrage vor.  

Experteninterviews

Besonders gefreut haben wir uns über das Interview mit dem ARD-Auslandskorrespondenten Christian Limpert. Als Journalist ist er viel unterwegs und das Berichten über Populisten und der Umgang mit unterschiedlichen Meinungen gehören zu seinem Alltag. In unserem Interview hatte er einige tolle Empfehlungen wie jeder einzelne mit Meinungsverschiedenheiten umgehen und einen offenen Diskurs unterstützen kann. 

Zum vollständigen Interview und noch weiteren interessanten Gesprächen geht es hier entlang.

→ Alle Interviews

br-bild-portrait-von-christian-limpert-1

Umfrageergebnisse

Zu Beginn unserer Masterthesis starteten wir eine Online-Umfrage. In dieser wollten wir wissen, was unsere Teilnehmer über das Thema Populismus denken und wie sie persönlich mit kontroversen Meinungen umgehen. Im Video findet ihr die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst.

Populistische Methoden

Was ist eigentlich Populismus, wann und wie werde ich mit ihm konfrontiert?

An dieser Stelle machen wir populistisches Vorgehen transparent und möchten dafür sensibilisieren und aufklären, wie schnell man vielleicht seine Meinung bildet, die ein Populist zuvor gekonnt vorgegeben hat. 

 

Im Verlauf unseres Projekts haben wir viele Muster ausfindig gemacht und sie anhand eines von uns gestalteten Beispiels auf unseren sozialen Kanälen dargestellt.


→ Zum Methodenkatalog

Bilder_Wissenskatalog8.png
3_Emotionalität_-_Kopie.jpg

Populistische Gestaltung

Zusätzlich zu den rhetorischen Methoden möchten wir hier populistische Gestaltung anhand von Onlinebeiträgen darstellen.

 

Diese Übersicht eignet sich insbesondere für Gestalter aber auch für diejenigen, die gegenüber populistischen Beiträgen wachsamer sein möchten.

→ Zum Gestaltungskatalog

Aufklärung auf Social Media

Auf unserem Instagram-, Facebook- und Twitterkanal klären wir regelmäßig über populistische Methoden auf und berichten über aktuelle Beispiele und wenden dabei Gestaltungsmuster an, die auch Populisten selbst verwenden. Somit machen wir sowohl die Inhalte, als auch die visuelle Umsetzung transparent.